Suchen
Close this search box.

Urbane Maßkleidung – ZIM Netzwerk gestartet

Home » Urbane Maßkleidung – ZIM Netzwerk gestartet

Endlich wieder Netzwerk – Mit dem neuen Jahr startete das ZIM Netzwerk „Urbane Maßkleidung“ in die erste Netzwerkphase.

Urbane Maßkleidung

Die Digitalisierung der Textilindustrie steckt noch in den Kinderschuhen. Nach wie vor dominiert standardisierte Konfektionskleidung. Seit 150 Jahren halten sich Hersteller an Standardgrößentabellen für Kleidung, die jedoch rund 70 Prozent der Bevölkerung gar nicht richtig passen. Gleichzeitig gewinnt der Online Versandhandel, durch Händler wie Amazon oder Zalando, zunehmend an Marktanteilen, während der stationäre Einzelhandel stagniert. Doch die Nachfrage nach maßgefertigten, individualisierten und regionalen Angeboten ist hoch – kann allerdings aufgrund der hohen Kosten bisher nur als Nischenprodukt angeboten werden.

Ziel des von Christian Lott, Geschäftsführer der SUTORA UG, initiierten Netzwerkes Urbane Maßkleidung ist die regionale Produktion massenmaßgeschneiderter Bekleidung. Mit Hilfe neuentwickelter Technologien sinken so die Kosten für die Konsumenten. Somit ist es KMU möglich, sich den immer stärker werdenden Online-Textilhändlern entgegen zu stellen.

Insgesamt besteht das Netzwerk derzeit aus neun KMU und zwei Forschungseinrichtungen. Wir sind weiterhin stets auf der Suche nach neuen, interessierten Mitgliedern, die mit ihrem Know-How das Thema voranbringen wollen. Kontaktieren Sie unsere Netzwerkmanager für weitere Informationen.

Netzwerk startet erfolgreich in Phase I

Mit dem zweitägigen Kick-Off im Januar trat das ZIM Netzwerk nun in Aktion. Ziel dieser ersten Veranstaltung ist es, einen kreativen Raum zum Kennenlernen, zum Verstehen und zur ersten Ideenfindung zu schaffen. Auch als reine Online-Veranstaltung ist das möglich: mit interaktiven Tools und Programmen können sich die Teilnehmenden den Weg für die weitere Zusammenarbeit ebnen.

Erfolgreiches online Kick-Off des ZIM Netzwerks „Urbane Maßkleidung“

Über ZIM Netzwerke

ZIM Netzwerke bieten Unternehmen und Forschungseinrichtungen eine geeignete Plattform, um gemeinsam neue Produkten, Verfahren und Dienstleistungen zu entwickeln. Das Zusammenkommen von interdisziplinären Expertisen und der damit zusammenhängende Wissenstransfer fördert sowohl den Austausch als auch die Entwicklung neuer Projekte. In Folgeprojekten, die beispielsweise mit Hilfe der ZIM Förderung unterstützt werden, entstehen dann marktreife Produkte. Grundsätzlich sind ZIM Netzwerke in zwei Phasen aufgeteilt. In der ersten Phase steht der Aufbau des Netzwerks im Fokus. Es werden Entwicklungslinien konkretisiert und neue Projekte gestartet. In der zweiten Phase geht es um den Ausbau des Netzwerks hin zur Konkretisierung und Ergebnisverwertung am Markt.

Weitere Infos über ZIM Netzwerke.

Netzwerkmanagement Urbane Maßkleidung

Das Netzwerk Urbane Maßkleidung wird von Ignite Group verwaltet. Als Netzwerkmanager sind wir für die Organisation und Abwicklung zuständig. Durch die Abgabe der Organisation können sich die Teilnehmer auf die Projektarbeit konzentrieren und werden somit maximal entlastet. Unsere Projektmanager übernehmen sowohl die Organisation als auch die vollumfängliche Beantragung der Fördermittel, das Projektcontrolling und das Berichtswesen.

Dr. Benjamin Hötzer

Dr. Richard Nelz

Verena Klauer

Sie wollen weitere Infos zum Netzwerk und können sich eine Teilnahme vorstellen? Kontaktieren Sie uns und wir vereinbaren Ihr persönliches Beratungsgespräch. Kostenfrei und unverbindlich.

ZIM Webseite zu Innovationsnetzweken