Der neue EIC Accelerator 2021

Home » Der neue EIC Accelerator 2021

Unter neuem Rahmenprogramm Horizon Europe wird auch der EIC Accelerator 2021 fortgeführt. Der EIC fördert europaweit KMU, Start-Ups und einzelne Personen, die mit ihrer innovativen Idee den Markt disruptiv verändern wollen.

Das ist neu beim EIC Accelerator 2021

Der EIC Accelerator startete bereits 2019 als Pilotprogramm als Fortsetzung des ehemaligen SME Instrument (KMU Instrument). Seit diesem Jahr ist der EIC im Rahmenprogramm Horizon Europe eingegliedert und bringt einige Neuerungen mit sich. Das Förderprogramm ist themen- und branchenoffen, außerdem setzt der EIC zusätzlich neue Themenschwerpunkte (Challenges) für die Bewerber:

  • Strategic Digital and Health technologies
  • Green Deal innovations for the economic recovery

Auch bei der Beantragung wurden beim EIC Accelerator 2021 einige Neuerungen vorgenommen. Um den Zuschuss zu erhalten, müssen sich die Bewerber in drei Phasen beweisen.

  • 1. Stufe: Projektskizze + Pitchvideo (short application)
  • 2. Stufe: Vollantrag (full proposal)
  • 3. Stufe: Pitchinterview

Nach jeder Stufe erfolgt eine Evaluation der Gutachter – so erfolgt bereits in einem frühen Stadium des Bewerbungsprozesses eine Vorauswahl – nur die besten und überzeugendsten Anträge kommen eine Runde weiter.

Wird der Antrag (Projektskizze und/oder Vollantrag) jedoch abgelehnt, so kann zur nächsten Förderrunde ein neuer Versuch gestartet werden. Erfolgt eine zweite Ablehnung, so gilt eine 12-Monatige Ruhephase, ehe ein neuer Versuch gestartet werden kann. In der dritten Stufe, dem Pitch, stellen Bewerber ihre Disruption einer Expertenjury vor, danach erst erfolgt die Entscheidung, ob das Projekt den Zuschuss erhält oder nicht.

Der nächste Stichtag für die Vollanträge ist am 6. Oktober 2021. Die Short applications können jedoch bereits jetzt eingereicht werden.

Besonderheiten der Förderung mit dem EIC Accelerator 2021

Technology Readiness Level

Der EIC Accelerator fördert Innovationen, die TRL 6 (Technologiereifegrad – Technology readiness level) erreicht haben oder erreichen werden. Es muss also ein Demonstrator bzw. Prototyp vorzeigbar sein. Im Vergleich: Während beispielsweise ZIM die Forschung und Entwicklung fördert, so ist der EIC Accelerator ein geeignetes Instrument, um die Ergebnisse dieser Entwicklung an den Markt zu bringen und zu skalieren.

Blended finance

Für die Förderung bietet der EIC zwei Optionen an: Zusätzlich zum Zuschuss (Grant), der zuwendungsbasierten Förderung, kann außerdem auch Beteiligungskapital erworben werden. (Blended finance). Als Zuschuss dienen 2.5 Millionen Euro als Obergrenze, für das Beteilugungskapital i.d.R. 5 Millionen, allerdings ist unter bestimmten Voraussetzungen auch mehr möglich.

Business Acceleration Services

Unter den Business Acceleration Services fasst der EIC die Leistungen zusammen, die die Gewinner zusätzlich zur finanziellen Förderung erhalten. Diese Maßnahmen dienen dazu, den Markteintritt zu unterstützen und zu erleichtern. Das sind beispielsweise Schulungen, Kontakte und Vernetzung zu Investoren oder Messeteilnahmen usw. Auch Bewerber, die beim Pitch Interview zwar überzeugen, die Förderung dennoch nicht erhalten, erhalten Zugang zu den Leistungen in Form des Seal of Excellence. Dieser bringt weitere Vorteile mit sich: Als Auszeichnung des European Innovation Council kann der Seal of Excellence ein Türöffner für andere Förderprogramme sein.

Beratung und Antragstellung