Ignite Group sichert saarländischem Start-Up alocalo millionenhohe Förderung aus Brüssel

Home » Ignite Group sichert saarländischem Start-Up alocalo millionenhohe Förderung aus Brüssel

Das saarländische Start-Up alocalo setzte sich in der finalen Antragsphase des europäischen Flagschiffförderprogramms für KMU, dem EIC Accelerator, unter starker Konkurrenz durch. Durch die Zusammenarbeit mit Ignite Group erhält das Unternehmen rund 2,3 Millionen Euro Zuschuss sowie die Option auf zusätzliche 2 Millionen Euro Eigenkapital zum Markteinstieg und Skalierung des Geschäftsmodells.

Revolution im Einzelhandel: alocalo bringt lokale Geschäfte auf Augenhöhe zum E-Commerce

Gleichzeitig nimmt das Aussterben der Innenstädte weiter zu und der stationäre Einzelhandel in Deutschland verzeichnet hohe Verluste. Für Endverbraucher, die tatsächlich vor Ort einkaufen wollen, gibt es keine Plattformen, die die gewünschte Produktvielfalt bieten.

Die Lösung: alocalo ermöglicht es Kunden über eine lokale Online-Shopping-Plattform bei lokalen Einzelhändlern einzukaufen, auch wenn Verbraucher auf bestehenden Shopping-Portalen nach Produkten suchen. Der selbstlernende KI-basierte Suchalgorithmus nutzt bestehende Shopping-Portale als Input und sucht nach denselben oder ähnlichen Produkten in der alocalo-Produktdatenbank. Auf diese Weise wird die Reichweite von Einzelhändlern massiv erhöht, da Endverbraucher ihre gewohnten bevorzugten Online-Shopping-Websites nutzen können, um zu lokalen Einzelhändlern umgeleitet zu werden. Dies ist das erste Mal, dass Einzelhändler, unabhängig davon, ob sie einen eigenen Online-Shop haben oder nicht, auf allen klassischen Online-Plattformen, sichtbar werden.

Der EIC Accelerator stellt Bewerber in dreistufigem Antragsverfahren auf die Probe

Der EIC Accelerator zählt zu den kompetitivsten Innovationsförderprogrammen Europas. Bei starker Konkurrenz müssen sich teilnehmende Unternehmen mit ihren Projekten in einer umfangreichen Antragsstellung beweisen. Europaweit liegen die Erfolgschancen dabei im einstelligen Prozentbereich. Beginnend mit einer Skizzeneinreichung, über den Vollantrag bis zum Pitch Interview in Brüssel wurde das alocalo-Team von Ignite Group begleitet. Beim Pitch Interview vor einer Expertenjury überzeugte alocalo und bringt somit erfolgreich in der Zusammenarbeit mit Ignite Group die Förderung ins Saarland.

Neben alocalo konnte Ignite Group außerdem dem Münchener Unternehmen Twaice die EIC Accelerator Förderung in Höhe von über 2,1 Millionen Euro sichern.

Über das Start-Up Alocalo

Das Start-Up alocalo mit Sitz im saarländischen Friedrichsthal startete als von IANEO und Globus gefördertes FITT-Projekt und konnte seit Projektstart 2020 und der anschließenden Unternehmensgründung im Mai 2021 den Prototypen ihrer disruptiven Shopping-Plattform entwickeln. Diese unterstützt lokale Einzelhändler dabei, Endverbraucher für den Kauf ihrer Produkte zu gewinnen, anstatt die Produkte von großen E-Commerce-Plattformen zu kaufen und trägt damit zum Erhalt lokaler Arbeitsplätze bei. Das Unternehmen rund um CEO David Eisenbeis zählt mittlerweile elf Mitarbeiter. Das Managementteam vereint alle notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen für den erfolgreichen Markteintritt. Ergänzt wird das Führungsteam durch die beiden Mitgründer Prof. Hälsig und Herr Frank, die als internes advisory board im Tagesgeschäft tätig sind.

Über Ignite Group

Ignite Group berät deutschland- und europaweit Unternehmen, vom Start-Up, über KMU bis zum Großunternehmen, bei der Realisierung ihrer Innnovationsprojekte und bietet Unterstützung bei der Förderung und Finanzierung von Wachstum an.  Die Unterstützung umfasst dabei einen Full-Service, der die Planung, Beantragung und Abwicklung von Zuschüssen und Finanzierungen umfasst. Unser Angebot beinhaltet damit nicht nur Hilfestellung bei der Innovationsförderung, sondern ebenfalls bei der Investitionsförderung und Finanzierung. Ignite Group verfügt über mehr als 10 Jahre an Erfahrung in der Technologie- und Innovationsförderung auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.

Unterstützte Förderprogramme sind unter anderem das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), KMU-innovativ, die Forschungszulage, der EIC Accelerator, die GRW Förderung sowie go-innovativ (go-inno). Ignite Group ist vom Bundesministerium für Wirtschaft dazu autorisiert, für das Förderprogramm go-inno Beratungsgutscheine in Höhe von bis zu 27.500 Euro auszustellen. Zudem ist Ignite Group vom TÜV Süd nach ISO 9001:2015 zertifiziert und Mitglied bei der Offensive Mittelstand sowie beim Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Ansprechpartner alocalo: David Eisenbeis

Ansprechpartner Ignite Group: Dr. Benjmain Hötzer

Pressemitteilung

Bekanntmachung der EU

Infos zum EIC Accelerator & Beratungsleistungen